Wettbewerb Veranstaltungszentrum Gampern

Nachrücker
Veröffentlicht am 29.06.2017

TWO IN A BOX ARCHITEKTEN nahmen am Architekturwettbewerb für das Veranstaltungszentrum in Gampern teil.

STÄDTEBAU
Das neue eingeschossig organisierte Veranstaltungszentrum besteht aus zwei Baukörpern, die parallel zu den Grundgrenzen ausgerichtet sind. Ein trapezförmiges Foyer verbindet die beiden Gebäudeteile. Gemeinsam mit der Bibliothek, der Pergola und den Nebenräumen bildet es den städtebaulichen Abschluss zum Straßenraum und fasst den Ortsplatz zur Süd-Ostseite.Der monolithe Saalbaukörper bildet den nördlichen Abschluss des Kulturviertels.

Aus dem Protokoll des Preisgerichtes:

"Markanter Hauptbaukörper mit einer Länge von ca. 40 Meter und einer Breite von ca. 15 Meter. Den oberen Abschluss bildet ein asymmetrisches längsorientiertes Satteldach mit einer Firsthöhe von ca. 7 Meter und einer Traufenhöhe von ca. 5 Meter, in welchem der Veranstaltungssaal mit Bühne sowie die Vereinsräume untergebracht sind. Die Bücherei, das Foyer sowie die Personalräume sind höhenmäßig gegenüber dem Hauptbaukörper abgesetzt. Der Trakt besitzt eine durchgehende Traufenlinie mit Flachdachabschluss. Zwischen dem Veranstaltungssaal und der Bücherei-Personalräume; ist als allgemeine Erschließung das Foyer mit konischem Zuschnitt geplant. Der Veranstaltungssaal öffnet sich Richtung Vorplatz im Westen. Im Foyer ist ausreichend Platz für die Schank und die Garderobe. Die Anlieferung erfolgt über einen Nebeneingang im Osten, mit optionaler Hebebühne."